Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Datenschutzerklärung

Für die KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH haben der Umgang und die Verwendung mit Ihren personenbezogenen Daten einen hohen Stellenwert. Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten basieren ausschließlich auf der Grundlage der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und des Telemediengesetzes.
Zur Umsetzung der Datenschutzregelungen haben wir die technischen und organisatorischen Abläufe im Unternehmen so gestaltet, dass wir und unsere externen Dienstleister den Anforderungen gerecht werden. 


1.    Personenbezogene Daten

Entsprechend der Legaldefinition des Art. 4 Nr. 1 DSGVO sind unter „personenbezogene Daten“ eine Vielfalt von Informationen zu subsumieren, die es ermöglichen, einen persönlichen Bezug zu den Besuchern unserer Website herzustellen. Umfasst sind beispielsweise Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder auch die IP-Adresse. 
Persönliche Daten, die Sie über diese Internetseite elektronisch übermitteln, werden von uns nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet und sicher verwahrt. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, zur Durchführung unserer vertraglichen Pflichten ist dies erforderlich oder es liegt hierzu eine Einwilligung von Ihnen vor. Ferner werden Ihnen nur Informationen zugeschickt, sofern Sie um entsprechende Dienste gebeten haben. 


2.    Datenlöschung und Speicherung

Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen und nur für einen oder mehrere vorab bestimmte Zwecke. Sobald der Zweck der Speicherung entfällt, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht bzw. gesperrt. Soweit der Löschung eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht, kann die Speicherfrist verlängert werden. Mit Ihrer Einwilligung können Ihre personenbezogenen Daten auch über die Dauer eines bestimmten Vertragsverhältnisses hinaus gespeichert werden, soweit diese Daten für ein sich anbahnendes erneutes Vertragsverhältnis notwendig sind.   


3.    Rechtsgrundlage der Verarbeitung 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten folgt aus Art. 6 Abs. 1 DSGVO. 
Soweit die Verarbeitung mit Einwilligung der betroffenen Person erfolgt, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Hierbei wird sichergestellt, dass die betroffene Person weiß, dass und in welchem Umfang sie ihre Einwilligung erteilt und dass die Verwendung einer vom Verantwortlichen vorformulierten Einwilligungserklärung in verständlicher Form zur Verfügung gestellt wird.  
Vorrangig beruht die Rechtsgrundlage unter Berücksichtigung unseres Leistungsspektrums, wie Beratungsleistungen, gutachtliche Dienstleistungen und Servicedienste auf Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, wonach die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages erfolgen, insbesondere bei der Erbringung von Dienstleistungen auf Basis unserer Dienstleistungsverträge und der daraus resultierenden Gegenleistungen unserer Vertragspartner. Gleiches gilt bei Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliche Maßnahmen), typisch bei Anfragen interessierter Kunden zu unseren angebotenen Leistungen oder im Wege der Aufforderung zur Erstellung eines Angebotes.  
Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung notwendig ist, wie z.B. aus steuerrechtlichen Vorgaben, bildet Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO die vorrangige Rechtsgrundlage. 
Die auf Art. 6 Abs. 1 d)und e) basierende Rechtsgrundlage, zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person und zur Wahr-nehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, findet in unserem Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle. 
Eine weitere Rechtsgrundlage zur Verarbeitung personenbezogener Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, zur Wahrung berechtigter Interessen der Verantwortlichen oder Dritten, unter Abwägung der Interessen und Grundrechte der betroffenen Person. Ein berechtigtes Interesse liegt u.a. dann vor, wenn eine maßgebliche Beziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen besteht, z.B. wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist, vgl. Erwägungsgrund 47 S.2 DSGVO. 
Das berechtigte Interesse der KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH, gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, besteht in der unabhängigen und kompetenten Erbringung unserer Serviceleistungen für die Kommunen und kommunalen Einrichtungen, auch im Interesse der Gesellschafter und jedes einzelnen Mitarbeiters.


4.    Folgen der Nichtbereitstellung personenbezogener Daten

Zur Bearbeitung der Anfrage eines Angebotes über die Erbringung etwaiger Dienstleistungen durch die KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH oder zum Abschluss eines Vertra-ges ist es notwendig personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu speichern. Mitunter greift auch die gesetzliche Verpflichtung zur Erhebung, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten (z. B. Steuergesetze, landesrechtlich vorgesehene Registerabfragen). In diesen Fällen weisen wir darauf hin, dass die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten dazu führen kann, dass ein Vertragsschluss nicht möglich sein wird. Hierzu haben die betroffenen Personen die Möglichkeit, sich im Vorfeld über die Verpflichtung der Bereitstellung der personenbezogenen Daten und über mögliche Folgen der Nichtbereitstellung zu informieren und insbesondere sich an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden. 


5.    Profiling

Unser Unternehmen nimmt Abstand von der Erstellung eines Nutzerprofils durch Verknüpfen, Speichern, Auswerten und Zusammenlegen von Daten zu einer bestimmten Person, sog. Profiling. 


6.    Links zu anderen Webseiten
 

Unsere Website ermöglicht den Zugang zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für diese fremden Inhalte übernehmen wir keine Gewähr. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Rechtsverstöße und rechtswidrige Inhalte der verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft und als nicht vorliegend bewertet. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


7.    Datenschutzregelung bei Bewerbungen und während der Bewerbungsverfahren

Soweit die KUBUS GmbH auf Ihrer Website Stellenangebote veröffentlicht und damit ein Bewerbungsverfahren durchführt, haben die Bewerberinnen und Bewerber die Möglichkeit, ihre Bewerbungsunterlagen auf elektronischem Wege -per E-Mail- an das Unternehmen zu übersenden. Der Verantwortliche wird ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und speichern. Nach Beendigung des Verfahrens werden die personenbezogenen Daten des Bewerbers, der in ein Beschäftigungsverhältnisses mit der KUBUS GmbH übergeht, gespeichert. Von allen anderen Bewerbern werden die Daten innerhalb einer Frist von 2 Monaten gelöscht, es sei denn, dass arbeitsrechtliche Vorschriften dem entgegenstehen.


8.    Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespei-chert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seiten-wechsel identifiziert werden kann. In den Cookies können dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt werden: Spracheinstellungen, Log-In-Informationen.
Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden: eingegebene Suchbegriffe, Häufigkeit von Seitenaufrufen, Inanspruchnahme von Website-Funktionen. Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vor-kehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.
Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch ein Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.


9.    Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem IP-Adresse des Nutzers und Datum und Uhrzeit der Absendung gespeichert.
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.


10.    Erfassen von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können:
•    die verwendeten Browsertypen und Versionen, 
•    das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, 
•    die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite ge-langt (sogenannte Referrer), 
•    die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, 
•    das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, 
•    eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), 
•    der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems, 
•    sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. 
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


11.    Google Maps

Auf unserer Website verwenden wir Google Maps (API) von Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen. Über die Nutzung dieses Dienstes wird Ihnen unser Standort angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert. Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Die Datenverarbeitung erfolgt, um Ihnen die Karte und damit den markierten Standort anzeigen zu können. Google verwendet die Daten, zur Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung der Website
Die Daten werden gespeichert, bis Sie den entsprechenden Cookie von Ihrer Festplatte oder den entsprechenden Eintrag in Ihrem Google-Profil löschen.
Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden.


12.    Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.


13.    Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Bestätigung
Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob von ihr personenbezogene Daten verarbeitet werden. Hierzu kann sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Auskunft
Die von der Verarbeitung betroffene Person hat das Recht, jederzeit von dem, für die Verarbeitung Verantwortlichen, Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. (unentgeltlich) Hierzu gehören folgende Informationen: 
•    Verarbeitungszweck
•    Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
•    Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbe-zogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbe-sondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
•    soweit möglich die geplante Dauer der Speicherung oder falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
•    Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
•    Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
•    verfügbare Informationen über die Herkunft der Daten, soweit nicht bei der be-troffenen Person selbst erhobene Daten betroffen sind
•    Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person (die KUBUS GmbH nimmt hiervon Abstand)
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbe-zogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. 
Bezugnehmend auf die Auskunftsrechte kann die sich betroffene Person jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verar-beitung Verantwortlichen wenden.

c) Recht auf Berichtigung
Die betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten oder die Vervollständigung dieser zu verlangen. Hierzu kann sich die betroffene Person jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Die betroffene Person hat das Recht, die Löschung ihrer personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen zu fordern, soweit einer der folgenden Gründe vorliegt:
•    Zweck für die Erhebung ist weggefallen; 
•    Widerruf der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO (Fehlen einer anderweitigen Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der Daten);
•    Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO gegen die Verarbeitung (Fehlen vorrangiger berechtigter Gründe für die Verarbeitung); 
•    Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO gegen die Verarbeitung (unrechtmäßige Verarbeitung der personenbezogenen Daten); 
•    Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich; 
•    personenbezogene Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben;

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Die betroffene Person hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu fordern, soweit folgende Punkte zutreffen: 
•    Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, (Verantwortlicher hat die Daten auf Richtigkeit zu prüfen);
•    Verarbeitung ist unrechtmäßig, Löschung personenbezogener Daten wird abgelehnt, Forderung einer Nutzungseinschränkung;
•    Wegfall des Zwecks der Datenverarbeitung für den Verantwortlichen, jedoch bedarf die betroffene Person die Daten weiterhin zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
•    Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO durch die betroffene Person, jedoch ist die Abwägung der Interessen des Verantwortlichen mit denen der betroffenen Person ungeklärt; 
•    Hierzu kann sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Die betroffene Person hat das Recht, zur Verfügung gestellte Daten, aufgeschlüsselt, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Diese Daten darf sie ferner an einen anderen Verantwortlichen übermitteln. 
Die betroffene Person kann gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO die Übermittlung der personenbezogenen Daten von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen verlangen, soweit die technischen Voraussetzungen gegeben und Rechte Dritter nicht betroffen sind. Hierzu kann sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

g) Recht auf Widerspruch
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. 
Hierzu kann sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Die betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
Hierzu kann sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.


14.    Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen    

KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Volker Bargfrede
Bertha-von-Suttner-Str. 5
19061 Schwerin

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).
E-Mail: bargfrede[at]kubus-mv.de


15.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten 

E-Mail: datenschutz[at]kubus-mv.de 

 

16.    Recht der Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, vgl. Art. 78 DSGVO. 
Die Beschwerde ist insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes einzureichen, wenn sich die betroffene Person in ihren Rechten gemäß der DSGVO verletzt sieht. 
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

In Mecklenburg-Vorpommern ist dies bei dem Landes-Datenschutzbeauftragten möglich.

 


Stand: 01.06.2018