Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Das Bild zeigt ein Glas Trinkwasser, dass vor einem blauen Hintergrund mit einem Wasserstrahl befüllt wird.

Der zuverlässige Betrieb kommunaler Anlagen zur Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser bzw. zur Abwasserentsorgung (sog. leitungs- gebundene Einrichtungen) leistet wichtige Beiträge zur Daseinsvorsorge und zur Funktions- fähigkeit des Gemeinwesens in Ihrer Kommune.

Gerade im leitungsgebundenen Bereich können derartige Aufwendungen jedoch über Beiträge und Gebühren refinanziert werden.

Während mit den Gebühren die Kosten für den Betrieb, die Unterhaltung und Verwaltung umgelegt werden, können mit Beiträgen die Kosten der Herstellung und Verbesserung der leitungs- gebundenen Einrichtungen refinanziert werden.

Gerne beraten wir Sie und kalkulieren für Sie die Beiträge und Gebühren von leitungsgebundenen kommunalen Einrichtungen.

Benutzungsgebühren – Unsere Leistungen:

  • Kalkulationsaufbau entsprechend der mit der Kommunalverwaltung abgestimmten, ortsspezifischen Gebührensystematik
  • Prüfen der Umlagefähigkeit von Kostenpositionen
  • Berechnen der Gebührensätze
  • Prüfen und Ausarbeiten der Gebührensatzung
  • Nachvollziehbare Dokumentation der Kalkulationsarbeiten
  • Vorstellung der Kalkulationsarbeiten in den örtlichen Gremien

Beiträge (Wasser und Abwasser) – Unsere Leistungen:

  • Ermittlung der beitragsfähigen Kosten
  • Ermittlung der Vorteilsflächen nach Maßgabe der Beitragssatzung
  • Berechnung des Beitragssatzes
  • Ggf. Vorbereitung und Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit (Informationsveranstaltung)
  • Nachvollziehbare Dokumentation der Kalkulationsarbeiten
  • Vorstellung der Kalkulationsarbeiten in den örtlichen Gremien

Sie möchten sich beraten lassen?

Wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpartner, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.